1. Herren Trainingszeiten  

Dienstag:  19:15 Uhr ( B-Platz )
Donnerstag: 19:15 Uhr ( B-Platz )
Freitag: 19:15 Uhr ( Evtl. Termin, B-Platz )
   

Trainer & Betreuer 1. Herren  

Trainer

Jürgen Zimmermann
Jürgen Zimmermann
Tel.: 04944-3782
Mobile: 0173-8754460
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Co-Trainer

Detlef Nietsch
Detlef Nietsch
Mobile: 0152-51671257
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TW-Trainer

Jens Looger
Jens Looger
Mobile: 0152-53649172

Betreuer

Marco Aukes
Marco Aukes
Mobile: 0160-4720850

Sportlicher Leiter

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 0151-52889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sportlicher Leiter

Daniel Leerhoff
Daniel Leerhoff
Mobile: 0171-2052062
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   


19. Spieltag

TuS Pewsum - VfB Germania Wiesmoor 5:0 (3:0)

Nichts zu holen in Pewsum!

Nach knapp zwei Wochen witterungsbedingter Spielpause ging es am gestrigen Sonntag zum Rückrundenauftakt in die Krummhörn. Auch in Pewsum machten sich die Auswirkungen des Wetters bemerkbar, sodass die Partie auf Kunstrasen ausgetragen werden musste. Schon beim Aufwärmen merkten die Jungs von Coach Jürgen Zimmermann, dass es eine rutschige Angelegenheit werden und die Wahl des Schuhwerks hieran nichts ändern würde.

Nach nicht einmal zehn Minuten musste VfB-Keeper Niklas Schmidt bereits hinter sich greifen. Nach einem schönen Angriff und einer mustergültigen Hereingabe von der rechten Außenbahn brauchte Marek Hinrichs den Ball aus kurzer Distanz nur noch ins Tor zu schieben. Der Gegentreffer wirkte wie ein Weckruf für den VfB, denn mit zunehmender Spielzeit kam man besser in die Begegnung. Immer wieder spielte man sich Torchancen heraus, brachte die Kugel jedoch nicht im Tor unter. Nach einer halben Stunde wurde dies, wie schon des Öfteren in der laufenden Saison, eiskalt bestraft. Keno Buß schweißte den Ball nach einer Billardpartie im Strafraum des VfB abgefälscht ins untere Toreck (30.). Nur neun Minuten später stand Hauke Ulferts nach einem Eckball völlig blank am zweiten Pfosten und konnte auf 3:0 erhöhen (39.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff gab es den nächsten Rückschlag für die Germanen. Nach einem vermeintlichen Foulspiel von Janek Swyter zeigte der Unparteiische auf dem Punkt. Unserer Meinung nach machte der „gefoulte“ Buß da eindeutig mehr draus, als nötig. Der Elfmeter von Hinrichs war schlecht geschossen, rutschte Niklas Schmidt dennoch irgendwie durch (48.). Eine Szene, die sich hervorragend in das Gesamtbild des gestrigen Nachmittags einfügte. In der 72. Spielminute standen zwar drei Germanen bei einem Eckball am ersten Pfosten - und doch konnte Peter-Niklas-Lukas Südhoff aus kurzer Distanz einköpfen. Die letzten zehn Minuten gehörten dann noch einmal dem VfB, was unter anderem auch daran lag, dass die Gastgeber einen Gang zurückschalteten. Zwei Abschlüsse von Jürgen Zimmermann verfehlten ihr Ziel und die wohl beste Chance auf den Ehrentreffer vergab der eingewechselte Eriton Timmerevers, als er freistehend aus rund elf Metern über den Ball trat. Pünktlich nach 90 Minuten pfiff Matthias Münkewarf die Begegnung ab.

Mit der höchsten Saisonniederlage, der fünften Gelben Karte für Kapitän Jannik Eschen und einer Oberschenkelverletzung von Henning Schoon (Gute Besserung!) im Gepäck machte sich der VfB schließlich auf lange Rückreise nach Wiesmoor. Ein gebrauchter Tag für alle Beteiligten. Beim gemeinsamen Schauen des WM-Spiels Deutschland gegen Spanien zeigte sich, welch eingeschworener Haufen unsere 1. Herren ist.

Am kommenden Wochenende empfangen wir - sofern uns die Witterungsverhältnisse keinen Strich durch die Rechnung machen - zum Abschluss des Fußballjahres 2022 die Sportfreunde aus Larrelt im Ottermeerstadion (03.12.2022, 16 Uhr).

Für den VfB spielten: Niklas Schmidt - Markus Blank (46. Luis Homes), Waldemar Schott, Janek Swyter, Jannik Eschen (C, 84. Sören Kleen) - Alen Berisa (62. Felix Crull), Jürgen Zimmermann, Henning Schoon, Leon Zimmermann (75. Eriton Timmerevers), Nico Pallasdies (67. Matthias Blank) - Niklas Homes

Außerdem im Kader: Raik de Buhr (TW), Stefan Lourens

 

 

 

 

 

 

 

 

17. Spieltag 

VfB Germania Wiesmoor – TV Bunde 3:3 (2:2)

Packendes Spiel mit furiosem Finale! 

Wieder einmal empfing der VfB am gestrigen Nachmittag eine Topmannschaft der Bezirksliga Weser-Ems. Der TV Bunde reiste mit einer Serie von vier Siegen in Folge und dementsprechend einer Menge Selbstvertrauen an. Doch dass es kein Selbstläufer ist, beim VfB zu bestehen, hat sich sicherlich auch bis nach Bunde rumgesprochen. 

Für die Elf von Jürgen Zimmermann war auf jeden Fall klar, dass man dem Gast Paroli bieten möchte und den Fans erneut beweisen will, dass man für den Verein brennt und alles gibt. 

Der VfB startete vielversprechend in die Begegnung. Nach einer Viertelstunde war man bereits mit 2:0 in Front. Zunächst setzten Leon Zimmermann und Alen Berisa eine der taktischen Vorgaben des Coaches brillant um. Zimmermann, der wieder auf der Zehn startete, steckte den Ball im richtigen Moment durch die hochstehende Abwehrkette des TV und Berisa ließ dem Bunder Schlussmann Marcel Kayser mit einem strammen Schuss mit seinem schwächeren rechten Fuß keine Abwehrmöglichkeit (12.). Nur drei Minuten später jubelten die Gastgeber erneut. Bei einem Klärungsversuch nach einer Ecke von Jürgen Zimmermann bugsierte Lukas Kappernagel den Ball ins eigene Tor. Dass der Drops noch lange nicht gelutscht war, dürfte zu diesem frühen Zeitpunkt in der Partie auch jedem klar gewesen sein, doch dass die Führung nur neun Minuten später egalisiert war, wohl eher nicht. Zunächst wurde Eike-Tjark Schmidt von Niklas Schmidt im Eins-gegen-Eins-Duell regelwidrig zu Fall gebracht und es gab Elfmeter. E. Schmidt stand zuvor wohl knapp im Abseits. Markus Winkler war dies egal, er verwandelte vom Punkt zum 1:2-Anschlusstreffer (22.). Zwei Minuten später stand Kappernagel plötzlich frei vor Schmidt und traf eiskalt zum Ausgleich (24.).

Dass es zur Pause beim 2:2 blieb, verdankte der VfB Niklas Schmidt, der im erneuten Duell mit Eike-Tjark Schmidt die Oberhand behielt. 

Nach dem Seitenwechsel boten sich beide Teams weiterhin die Stirn, sodass es immer wieder zu hitzigen Zweikämpfen kam. In der 70. Spielminute gab es dann den zweiten Elfmeter für den TV Bunde. Kappernagel legte sich den Ball zu weit vor, sodass dieser ins Toraus rollte und verstand die Grätsche von Nico Pallasdies als gelegene Einladung, um einen Kontakt mitzunehmen. Der Strafstoß ging somit in Ordnung. Winkler verwandelte auch dieses Mal souverän (71.). Doch wer den VfB kennt, weiß, dass auch nach einem Rückstand noch nicht Schluss ist. In der 75. Spielminute schwächte sich der Gast nach einer Tätlichkeit selbst. Wladislav Bertram hatte die Nerven verloren und gegen Jannik Eschen nachgetreten und somit folgerichtig die Rote Karte gesehen. Der VfB lief immer und immer wieder an, ohne jedoch so richtig gefährlich vor das Tor zu kommen. Der TV Bunde setzte auf Konter. Erst in Nachspielzeit erlöste Leon Zimmermann alle, die es im dem VfB halten. Nach einer mustergültigen Flanke von Niklas Homes köpfte Zimmermann den Ball unerreichbar für Kayser in die Maschen (90.+1). Kurz danach war Schluss. 

Eine packende Bezirksliga Begegnung endet leistungsgerecht mit 3:3-Unentschieden. 

Und wieder einmal stellte das Team von Jürgen Zimmermann und Detlef Nietsch unter Beweis, dass man immer mit ihnen rechnen muss, auch wenn es manchmal eben bis zur Nachspielzeit dauert. 

Am kommenden Freitag empfängt der VfB denn SV Wallinghausen zum ersten Rückrundenspiel im Ottermeerstadion (18.11, 20:00 Uhr). 

Für den VfB spielten: Niklas Schmidt – Markus Blank, Nico Pallasdies (86. Felix Crull), Janek Swyter, Jannik Eschen (C) – Niklas Homes, Jürgen Zimmermann, Henning Schoon (83. Eriton Timmerevers), Leon Zimmermann, Alen Berisa (90.+2 Matthias Blank) – Mike Decker

Außerdem im Kader: Raik de Buhr (TW), Stefan Lourens, David Schmidt, Sebastian Scheithauer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

I. Herren News  

1. Herren: Nichts zu holen in Pewsum
Montag, 28. November 2022
Thumbnail 19. Spieltag TuS Pewsum - VfB Germania Wiesmoor 5:0 (3:0) Nichts zu holen in Pewsum! Nach knapp zwei Wochen witterungsbedingter Spielpause ging es am gestrigen Sonntag zum Rückrundenauftakt in die...
Thumbnail 17. Spieltag  VfB Germania Wiesmoor – TV Bunde 3:3 (2:2) Packendes Spiel mit furiosem Finale!  Wieder einmal empfing der VfB am gestrigen Nachmittag eine Topmannschaft der Bezirksliga Weser-Ems. Der TV...
Thumbnail 16. Spieltag TuRa 07 Westrhauderfehn – VfB Germania Wiesmoor 0:1 (0:0) Leon Zimmermann führt den VfB zum Auswärtssieg!  Gestern Nachmittag stand für den VfB eine weitere schwierige Auswärtspartie beim...
Thumbnail 11. Spieltag (Nachholspiel) VfB Germania Wiesmoor - FC Norden 2:3 (0:0) VfB schlägt sich im Nachholspiel selber... Gestern Abend empfing der VfB den FC Norden im Ottermeerstadion. Ursprünglich...
1. Herren: Heimsieg am Samstagabend
Sonntag, 30. Oktober 2022
Thumbnail 15. Spieltag  VfB Germania Wiesmoor – SpVg Aurich 3:1 (1:1) Drei wichtige Punkte im Spiel gegen Groothuis‘ Auricher Jungs! Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende beim Aufsteiger aus...
More in1. Herren  
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

Our website is protected by DMC Firewall!